Samstag, 17. September 2016

my short trip: Hamburg I


Nach einem halben Tag Zugfahrt (denn die Bahn war zu zweit tatsächlich billiger und schneller, wer hätte das gedacht) sind Triz und ich endlich in Hamburg angekommen. Unser Hostel lag nur 15 min vom Hauptbahnhof weg, also sind wir schnell dahin gestiefelt, haben unser Gepäck abgelagert und sind gleich wieder in die Stadt gegangen. Anfangs sind wir noch etwas orientierungslos umher geirrt, haben dafür aber diese wunderschönen Wohnungen aus dem ersten Bild gesehen (life goals) ! Als nächstes haben wir den Weg zur Alster gefunden und ich wurde prompt als "Fucker" beschimpft, weil ich ein paar Sekunden etwas unschlüssig auf dem Fahrradweg stand. Naja, gut zu wissen, dass es auch außerhalb von Tübingen aggressive Fahrradfahrer gibt. Es war mittlerweile schon später Nachmittag und unsere Mägen haben sich zu Wort gemeldet. Das Erwähnenswerte an meinem sehr leckeren Wrap, den ich in dieser mächtigen Mall bekommen habe, war noch, dass ich mir die ganze Zeit - ohne es zu merken -  Caesar-Soße auf die Hose getropft habe. Hahaha. 

1 Kommentar:

Hanna hat gesagt…

Hach, die Bilder sind so schön, ich freue mich schon nächste Woche endlich wieder in Hamburg zu sein!
Und die Bahn ist in manchen Sachen (aber wirklich nur in manchen) echt billig, ich fahre auch immer mit dem ICE, das geht zwar nicht besonders schnell von Bayern aus, aber dafür ist es wenigstens nicht allzu teuer wenn man früh bucht.

Liebe Grüße,
Hanna