Mittwoch, 31. Dezember 2014

Zweitausendvierzehn



2014.
Dieses Jahr war definitiv eines der spannendsten, die ich je hatte. Jedenfalls soweit ich mich erinnern kann. In den Osterferien war ich in Paris, wo ich den Eiffelturm bestaunt habe und gleichzeitig gemerkt habe, wie dumm es ist, ein Teleobjektiv auf einer Städtereise mitzunehmen. In Österreich wusste ichs dann besser. Ich hab mich von Maschinen auf den Gipfel ziehen lassen und dann von 2000m Höhe auf die Welt heruntergeschaut. Das fühlt sich immer noch wie Schummeln an. Nach Berlin bin ich zum ersten Mal alleine Zug gefahren und hab dort dann die super süße Laura getroffen. Ich hoffe, dass wir uns auch 2015 mal wieder sehen. Ich war auf 3 Konzerten: Milky Chance im Februar, Philipp Poisel im August und Clueso erst vor ein paar Tagen.
Ich habe meinen Führerschein im Januar bekommen, bin im August dann 18 geworden und habe versucht mich meinem Alter gemäß zu benehmen. Und bin hoffnungslos gescheitert. Ich habe meine Seminarfacharbeit erfolgreich geschrieben (!) und mittlerweile schon meine Prüfungsfächer auf ein Blatt Papier gekritzelt. 
Ich schiebe aber immer noch die wirklich großen Dinge vor mir her und ich hoffe, dass sich das 2015 ändert. Das wäre doch mal ein guter Vorsatz, an den ich mich auch halten könnte.

Kommentare:

valhalla hat gesagt…

ich wünsche dir alles alles gute fürs neue jahr und bin mir sicher, dass du auch noch die letzten dinge (die aufgeschobenen) erfolgreich (!) klären wirst :)

Markus hat gesagt…

Hey,
schöne Collage und um das Milky Chance Konzert und Paris beneide ich Dich sehr... Alles gute fürs Neue Jahr auf jeden fall!!
VG
Markus